top

Kundenmeinungen


12. September 2017

Liebes Hilleberg-Team! Endlich hatte ich die Gelegenheit mein Nallo 3 benutzen zu können. Ich bin 2-3-mal im Jahr im Osten der Sierra Nevada unterwegs und dort es kann sehr stürmisch sein. Viele LKWs werden jedes Jahr auf dem Highway 395 von Windböen komplett auf die Seite gekippt. Wie erwartet war das Zelt überragend. Ich konnte ganze 3 Tage in 3200 m Höhe am Gardisky Lake im Inyo Nationalpark von Mono County zelten. Vielen Dank, Tyson Kamp


7. September 2017

Hallo Hilleberg! Meine Frau und ich haben uns letztes Jahr ein Allak gekauft. Wir sind mit den Rädern in der ganzen Welt unterwegs und auch im Winter gerne draußen. Also, wir könnten es einfach nicht besser getroffen haben! Das Zelt ist wahnsinnig stabil. Zuerst haben wir es bei uns in Montana getestet. Dann waren wir im Herbst noch einen Monat mit den Rädern in Ecuador. Anbei schicke ich euch ein Bild von unserer Ecuadorreise, von einem unserer Lieblingsplätze am Fuße des Cotopaxi. Viel Spaß damit und danke für das schöne Zelt! Gruß, Zach


14. August 2017

Hi! Nach schier endloser Suche nach dem besten Zelt für mich bin ich beim Hilleberg Unna gelandet - und habe es nie bereut. Der Kauf ist nun zwanzig Jahre her und grob überschlagen habe ich darin 500 Nächte geschlafen. In allen erdenklichen Situationen: bei Sonne, Regen und Schnee, auf herrlichen Sommerwiesen oder auf knallharter 3-wöchiger Wintertour durch Lappland. Ach, ich liebe mein Unna. Und es ist immer noch fast wie neu! Sonja Vestlinder hatte das Innenzelt genäht - also wenn es sie noch gibt, ein großes Dankeschön an sie :) Für das Außenzelt war jemand anderes zuständig, aber leider ist das Schild zu verblichen und ich kann den Namen nicht mehr lesen. Vielen Dank, dass Ihr solch fantastische Zelte baut! Also es Zeit für ein neues Zelt werden, brauche ich sicher nicht weitersuchen... Mit freundlichen Grüßen Niku Vainio


10. August 2017

Hallo Hilleberg, Soeben bin ich von meinem 12-tägigen Zelturlaub vom Philmount Scout Camp in den Southern Rockies von New Mexico zurückgekommen. Es ist Monsun-Saison und hat die meiste Zeit geregnet und gestürmt. Zum Glück hörte der Regen in der letzten Nacht auf und das Zelt konnte trocknen - zwar ein bisschen spät, aber zumindest musste ich nicht mit einem nassen Zelt nach Hause fliegen. Mein Urteil: Das Anjan übertrifft alle anderen Zelte, die ich in Philmont gesehen hatte. Der Rest der Truppe benutzte die Leihzelte vor Ort, aber ich traue einfach keinem Zelt, das ich noch nie vorher in Augenschein nehmen konnte (eine Lektion, die ich vor über 30 Jahren gelernt habe). Sogar die Rangers begutachteten das Anjan und beneideten mich um mein Hilleberg, welches dann unter den andern Teilnehmern Fragen aufwarf, was es denn mit diesen Hillebergzelten auf sich hatte... Selbstverständlich habe ich ihnen meine Erfahrungen mitgeteilt (ich besaß in den letzten 40 Jahren ca. 20-30 Zeltmodelle). Während sich alle anderen über die Nässe beschwerten, wachten mein Sohn und ich jeden Morgen gut gelaunt auf. Selbst nach Dauerregen befand sich auf unserer Kleidung nur einem Hauch an Kondensfeuchte, was bei solch schrecklichem Wetter wohl unvermeidlich ist. Mein Sohn war äußerst zufrieden und dabei ist ihm aufgefallen, dass sein Vater wohl weiß, wovon er spricht, wenn es ums Zelten geht. Es regnete jeden Tag, den ganzen Tag. Unsere Truppe konnte auf einer Strecke von 220km gut 3000m Höhenmeter überwinden. Auf der ganzen Tour haben mein Sohn und ich im Anjan 2 übernachtet. Damit ist es jetzt mein zweites Lieblingszelt. Das Kaitum 3 ist immer noch mein Favorit - obwohl es als Ganzjahreszelt wesentlich schwerer und sperriger ist - aber es ist so unglaublich vielseitig unter vielen Bedingungen. I packe es immer ein, wenn meine Frau mit dabei ist. Sie liebt das großzügige Raumangebot und meint, dass ich das bisschen mehr an Gewicht leicht ertragen kann. Vielen Dank! Scott Myers


8. August 2017

Hallo Hilleberg! Mein erster Kontakt mit Hillebergzelten war auf einer Jagdtour mit heftigem Wind und hüfttiefem Schnee. Mein Partner und ich kosteten zwar mehr unfreiwillig die untersten Leistungsgrenzen unserer Schlafsäcke aus, aber wir konnten die Nächte bestens geschützt im Nallo 2 GT verbringen. Nach dieser Reise war es um mich geschehen. Kein Zelt der Welt konnte in punkto Stärke/Gewicht dem Nallo das Wasser reichen. Ich habe mir erstmal einen Allak gekauft, das ich nun seit gut 8 Jahren mein eigen nenne. Ich habe es zu allen Jahreszeiten hart rangenommen, aber es sieht immer noch gut aus. Zwischendurch habe ich auch einige andere Modelle ausprobiert, u.a. Unna, Enan und Niak. Das Niak ist echt spitze für Solotouren, oder wenn ich mit meinen Kindern unterwegs bin. Jeder, den ich mit auf Tour nehme, ist von der Qualität eurer Zelte hin und weg. Ich jage oft alleine in der Wildnis und gehe gerne an meine körperlichen Grenzen. In Frühjahr und Herbst ist das Tarp 5 ein klasse Backup. Dank Eurer kann ich die Natur in vollen Zügen genießen - ob mit beim Wandern, auf der Jagd oder beim Bergsteigen. Danke, macht weiter so! Glenn


29. Juni 2017

Hallo Hilleberg -Team! Ich wollte mich nur mal für eure fabelhaften Produkte bedanken! Ich hatte mir ein Niak gekauft. Ein tolles und wunderschönes Zelt! Echt ausgezeichnete Arbeit, Leute !!! Traurig muss ich zugeben, dass ich – um mir dieses schicke neue Niak leisten zu können – leider mein Soulo verkaufen musste… Tja, ich werde es vermissen! Aber ich bin halt kein Bergsteiger. Allerdings habe ich eine Vorstellung davon, wie großartig eure Expeditionszelte sind! Also noch einmal danke dafür, dass ihr mir mit euren Zelten immer den größten Schutz und unvergleichliche Sicherheit bietet (auch mit einem 3-Saison-Zelt :) Macht so weiter! Nicholas Gunter


19. Mai 2017

Danke für den fantastischen Windsack! Nachdem ich immer meinen Freund um seinen Windsack beneidet habe, leistete ich mir letzten Winter auch endlich einen. Nun habe ich das Teil immer dabei, denn es ist praktisch und so unglaublich vielseitig! Jetzt macht das Wandern richtig Spaß. Herrlich, wie diese wichtige Notausrüstung auch noch so viel Freude geben kann. Falls ich mal in eine Notsituation komme, oder einfach nur der Wind zu ungemütlich ist, bin ich rundum geschützt. Oder wie heute: Ich saß im Aussichtsturm und habe Vögel beobachtet. Ich fror drei Stunden lang, bis ich auf die Idee kam, mich in den Windsack zu setzen. Und Schwupps, wurde es gemütlich warm. Wunderbar! Ich wollte Euch nur mitteilen, wie zufrieden ich bin! Mit freundlichen Grüße aus Schweden Caroline Öhman


15. Mai 2017

Hallo Hilleberg Team, Als wir im März eine einwöchige Skitour in der Hardangervidda unternahmen, waren wieder unser Allak und das Nallo sichere und komfortable Behausungen bei allen Wetterlagen. Gerade bei Wintertouren über der Baumgrenze sind wir bei unserer Ausrüstung absolut kompromisslos. Dafür liegst Du dann während eines Sturmes nachts im Zelt und denkst Dir: „Was soll schon passieren - ist doch ein Hilleberg…“ und schläfst wieder entspannt ein. Morgens bist Du dann ausgeruht und Topfit. Mit unseren Hilleberg Zelten wurde mehrfach im Sommer und Winter die Hardangervidda durchquert. Auf Spitsbergen standen sie schon. Im Sommer begleiten sie uns auf den Kungsleden. Das freistehende Allak hat sich auch bei Seekajaktouren auf kleinen Felseninseln in den schwedischen Ostschären bewährt, während das leichtere Nallo mit der GT-Apsis einen ausreichenden Aufenthaltsraum bietet, wenn es in der Küchenecke, die wir im Winter oft zwischen den Zelten graben mal nicht mehr so gemütlich ist. Fast alle unsere Freunde, die ähnlich abenteuerlustig sind wie wir, haben zwischenzeitlich Hilleberg Zelte. Macht weiter so! Grüße von Kim und Helmut aus Deutschland


11. Mai 2017

Hallo! Ich sende Euch ein paar tolle Bilder von meinem Hilleberg. Ein fantastisches Zelt, dass alle meine Ansprüche erfüllt! Mit freundlichen Grüßen, Gittan Johansson


4. Mai 2017

Hallo! Vor ein paar Wochen habe ich den Hoh-Regenwald auf der Olympic-Halbinsel im US-Bundesstaat Washington besucht und konnte mein Zelt inmitten der Jurassic Park-artigen Umgebung fotografieren. Zwar hatte es die ganze Nacht geregnet, aber am Morgen ist doch noch die Sonne herausgekommen und hat die mit Moos bedeckten Bäume angestrahlt. Fantastisch, was wir für eine wunderschöne Gegend hier im Nordwesten haben! Herzlichst, Bill


11. April 2017

Liebes Team von Hilleberg! Diese Geschichte muss ich euch einfach erzählen. Als Teenager (so 13-15 Jahre alt), verbrachte ich so gut wie alle Sommer-Schulferien in Schweden, Norwegen und den Schweizer / Französischen / Italienischen Alpen. Mein 9 Jahre älterer Bruder nahm mich mit und wir waren die ganzen 6 Wochen nur mit dem Rucksack und zu Fuß unterwegs. Zu der Zeit kaufte ich mir ein Hilleberg-Zelt - ich glaube, es war ein Nallo 2 (das Etikett ist verblasst, ich kann es nicht mehr lesen) - denn es war so leicht und mir wurde an Herz gelegt, dass es guter Qualität sei. Es war nicht billig, aber ich habe es mir geleistet. Jetzt, 30 Jahre später, bin ich 43 und habe ich es immer noch. Ich habe es vor kurzem meinem Sohn geliehen. Er war total verzweifelt, als ihm eine Zeltstange brach. Ich reparierte es mit dem Ersatzsegment. Jetzt ist es wieder wie neu. Alle Nähte sind intakt, keine Risse oder Löcher, alle Reißverschlüsse funktionieren noch, alle Abspannleinen sind intakt, absolut alles in Ordnung und jedes Stück ist noch original. Es sieht fast noch aus wie am ersten Tag, nur der Zeltboden ist etwas verblichen. Es ist absolut erstaunlich, wenn man bedenkt, dass es mich Jahr für Jahr durch Norwegen, Schweden, über die Alpen und auf unzählig vielen Trekkingurlauben begleitet hat und schließlich auf Neuseeland gelandet ist, wohin wir vor 12 Jahren gezogen sind. Nachdem ich das Gestänge repariert hatte, habe ich es im Garten aufgebaut. Hier ist das Foto. Vielen Dank, Ingo Ratsdorf


7. April 2017

Hallo! Hier kommen ein paar Schnappschüsse von einem 2-tägigen Aufenthalt im Paradies auf dem Mt. Rainier letztes Wochenende. Ich bin immer wieder beeindruckt, wie leicht sich das Soulo aufbauen lässt. Die Tour bot alles und war super! Gleich am Samstag bin ich in der Nordwand in ein wahres Desaster alla Game of Thrones geraten, und mir war es vergönnt am Montag bei strahlend blauem Himmel aufzuwachen. Und die Spuren im Neuschnee direkt vor meinem Zelt haben einen neugierigen Besucher verraten – einen Fuchs. Vielen Dank! Bill Hinsee


28. März 2017

Hallo Hilleberg! Ich möchte euch ein Foto von unserem neuesten Abenteuer zeigen. Meine Frau hat dieses Bild von unserem treuen Allak am Abend aufgenommen. Wir hatten uns mit den Rucksäcken zu einer Frühjahrstour in den Assateague National Seashore, Maryland aufgemacht. Auch auf dieser Tour gefiel uns das Allak sehr. Das Wetter war recht unbeständig und in der Nacht wehte am Strand immer eine steife Brise. Wo das Allak trotzte, wäre so manch anderes Zelt einfach davongeflattert. Es ist erstaunlich, wie wichtig ein stabiles Zelt für einen erholsamen Schlaf ist. Nur deshalb waren wir am Abend noch so fit, dass wir diesen Schnappschuss machen konnten! Danke Hilleberg, -Zak


7. Februar 2017

Liebes Hilleberg-Team! Wir dachten, dass euch dieses Bild gefallen könnte. Seit Oktober letzten Jahres durchqueren wir auf unseren Fahrrädern Südamerika. Zwischen Argentinien und Chile haben wir Seb getroffen, der ebenso mit dem Rad auf langer Tour ist. Als erstes fiel uns auf, dass wir das gleiche Kochermodell hatten. Später bemerkten wir, dass wir auch das gleiche Zelt hatten - gleiche Marke und gleiches Modell – bis auf den Unterschied, dass er das Zweier und wir das Dreiermodell besaßen. So kam es zu der Gelegenheit ein Bild von den „Geschwistern“ mit dem Osornovulkan im Hintergrund zu knipsen! Vielen Dank für diese ausgezeichneten Zelte! Mit freundlichen Grüßen Eva und Miguel Die Reiselustigen von www.nextstopwhere.com